Seite drucken   Sitemap   Mail an PariSozial Bochum   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Aktuelles des Haus der Begegnung



Liebe Nutzerinnen und Nutzer des Haus der Begegnung,

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW (23.03.2021)

bis zum 18.04.2021 keine Räumlichkeiten im Haus der Begegnung für Selbsthilfe- oder sonstige Angebote zur Verfügung gestellt werden können.

Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bald wieder ändert und werden Sie immer schnellstmöglich informieren.

Falls Sie fragen haben können Sie sich jederzeit telefonisch oder per Mail bei uns melden.


Ihr Team des Haus der Begegnung



Infektionsschutz- und Hygieneregelungen im Haus der Begegnung

Liebe Nutzerinnen, liebe Nutzer,

mit den steigenden Infektionszahlen gibt es auch im Haus der Begegnung restriktivere Hygieneregelungen:

Ab sofort muss im Haus die Maske auch am Sitzplatz zu jeder Zeit getragen werden.

Bitte beachten Sie, dass das Team des HdB weiterhin keine Bewirtung oder Heißgetränke anbieten kann.

Die komplette Verordnung können Sie dem folgenden Dokument entnehmen.

Bitte lesen Sie es aufmerksam, falls Sie einen Besuch bei uns planen. Halten Sie sich in diesem Fall bitte ausnahmslos an die erläuterten Hygieneregelungen.

Zur Sicherstellung einer eventuellen Nachverfolgung von Infektionswegen sind wir verpflichtet, bei Ihrem Eintritt ins Haus der Begegnung Ihren (Gruppen-)Namen sowie Ihre Anschrift abzufragen beziehungsweise von Ihnen in eine Liste eintragen zu lassen. Natürlich werden Ihre Daten geschützt, sie werden sicher aufbewahrt und nach einem Monat vernichtet.

Bleiben Sie gesund,

Ihr HdB-Team



Die aktuellen Corona-Regeln in NRW in leichter Sprache

Hier erhalten Sie alle aktuellen Informationen und Regeln des Landes Nordrhein-Westfalens im Bezug auf den Coronavirus und den Umgang mit selbigen.

Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

 



Einverständniserklärung zur Einhaltung der Hygieneregeln im HdB.

Sollten Sie als Gruppe die Räume des Haus der Begegnung nutzen wollen
(heißt: Sie haben einen Raum gebucht), muss die Gruppensprecherin oder der Gruppensprecher dieses Dokument ausfüllen und dem Haus der Begegnung zukommen lassen, bevor das Haus betreten sowie der Raum genutzt werden kann.
Diese Maßnahme soll herbeiführen, dass alle Nutzer*innen die Hygieneregeln kennen und sich auch daran halten, um ein Miteinander möglichst sicher zu gestalten.

Bitte beachten Sie, dass die Nutzung des Hauses dennoch auf eigene Verantwortung erfolgt



BERMUDA FÜR ALLE! Danksagung und Spendenaufruf

Das beliebte Kneipenviertel auch für behinderte Studierende zugänglich machen – dafür setzt sich das Projekt „Bermuda für Alle“ der Parisozial – gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialdienste mbH in der Stadt Bochum ein. Die ansässigen, gastronomischen Einrichtungen sind nämlich leider oft nicht barrierefrei. Zu diesem Zweck sollen mobile Rampen angeschafft werden, die es nicht nur behinderten Studierenden ermöglichen sollen, die kulturellen Angebote vor Ort besser nutzen zu können.

Der Verein „Servicezentrum für behinderte Studierende an der RUB e.V.“ (SZB e.V.) spendet zu diesem Zweck 700 € an das Netzwerk Inklusion Bochum, Projektleitung von „Bermuda für Alle“ – ansässig im Haus der Bewegung in der Alsenstraße.

„Wir alle wollen die kulturellen Angebote im Bermuda3eck nutzen. Für mobilitätseingeschränkte Menschen ist dies derzeit teilweise noch eine unlösbare Herausforderung. Mobile Rampen, die individuell eingesetzt werden können, würden das Problem lösen und auch behinderten Studierenden die Teilhabe am studentischen Leben in Bochum erschließen“, sagt Harry Baus vom SZB e.V.

Auch Thorsten Haag, Leiter des Hauses der Begegnung und Projektverantwortlicher von „Bermuda für Alle“ ist begeistert: „Wir danken dem SZB e.V. für die großzügige Spende und arbeiten weiter mit Hochdruck daran, das Bermuda3eck für alle Menschen zugänglich zu machen“.

„Bermuda für Alle“ kann auch durch Sie unterstützt werden – wenn Sie zur Finanzierung der Rampen beitragen möchten, können Sie ihren Beitrag an das untenstehende Konto leisten:

Parisozial - gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialdienste mbH in der Stadt Bochum

Bank für Sozialwirtschaft Köln

IBAN: DE03 3702 0500 0001 3218 00

Verwendungszweck: NIBo 2 - Bermuda für ALLE!

oder via PayPal unter www.paypal.me/bermudafueralle



 

Aktuelles
Hier erhalten Sie alle aktuellen Informationen und Änderungen [Mehr]
Bermuda für alle! Spendenaktion [Mehr]
Tageszeitung in Leichter Sprache [Mehr]
Haus der Begegnung
Haus der Begegnung

in Kooperation mit der
Alsenstraße 19a
44789 Bochum

Telefon: 0234 / 31 10 66
hdb@parisozial-bochum.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 22.00 Uhr
[Mehr]


 
top